Der Quilt Campus in Heidelberg am 16.11.2019

DSC_7585-1024x680-edited

Der zweite Quilt Campus in Heidelberg liegt nun hinter uns und ich musste meine Eindrücke erst einmal sacken lassen.

Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit, Vorbereitungen und unzähligen Telefonaten mit Daniela und Barbara stand ich nun das erste Mal in einem Raum mit euch – dem Quilt Kollektiv! Da ich ein Heimspiel hatte waren auch einige bekannte Gesichter dabei, die ich über die Jahre durch die Nadelwelt in Karlsruhe und den Näh-Treff von Anna kennengelernt habe. In der Gruppe waren von absoluten Neulingen in Sachen Patchwork und Quilting bis hin zu „alten Hasen“ mit 20 Jahren Erfahrung alles vertreten. Und genau das hat mich so in dem bestärkt, was wir hier auf die Beine stellen: in der modernen Quilt-Szene fehlte bisher die Möglichkeit sich an einem zentralen Anlaufpunkt zu vernetzen. Insbesondere für Interessierte, die mit dem Hobby ganz neu beginnen und frei zugänglichen Anschluss suchen .

Aber nun erst einmal zu unserem Tag in Heidelberg!

Wie auch schon in Hamburg waren alle sehr pünktlich da und wir konnten direkt mit einer ausführlichen Vorstellungsrunde beginnen. Hier blieb eine Frage offen: Was war 2013 los? Ein Großteil der 16 Teilnehmer (Daniela und mich eingeschlossen) haben 2013 so richtig mit dem modernen Quilten angefangen, aus verschiedensten Gründen und Richtungen kommend. War es die Sternstunde der Blogs? Ging es mit Instagram so richtig los? Gab es gar kulturelle Gründe, dass sich so viele diesem Ausgleich zugewandt haben? Man weiß es nicht… führte aber zu einigen Lachern!

Und dann ging es auch schon los mit dem Kurven nähen! Die Stoffe wurden von den Teilnehmern zu Hause vorgeschnitten und so konnten wir direkt mit dem Nähen loslegen.

Und was soll ich sagen: unter den ganzen Probeblöcken habe ich nur eine einzige Falte gesehen. Kurven nähen ist nicht schwer! Man muss ein paar Techniken kennen und Tipps beherzigen und dann einfach mal ausprobieren. Viele Teilnehmer sind mit Projektideen nach Hause gefahren und haben zum Teil am Sonntag schon weiter genäht, was mich natürlich auch sehr gefreut hat! 

Nach der Mittagspause (der Kuchen kam übrigens von der Bäckerei Seip in Heidelberg 😉) hat Daniela ihren Workshop zum Thema „Quilt As You Go“ gehalten. Auch hier konnten die Teilnehmer direkt mit ihren Stoffen loslegen und haben in einem unglaublichen Tempo ihre Paneele genäht.

QAYG belohnt einen mit schnellen Ergebnissen, die man direkt in Täschchen, Tischläufer oder auch Kissenhüllen weiterverarbeiten kann. Daniela stand bei der Farbauswahl für Stoff und Faden mit Rat und Tat zur Seite.

Mich hat besonders die vielfältige Stoffauswahl begeistert: Jeder hat seinen eigenen Stil, seinen eigenen Geschmack unglaublich individuell zum Ausdruck bringen können.

Und nicht zu vergessen unsere offizielle Quilt Kollektiv Tasche mit vielen tollen Goodies. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns ganz herzlich bei den Sponsoren bedanken, die uns den Goodie Bag gefüllt haben: Adlico, Kleinkariert Stoffversand, nähPark, Sulky Nähgarn, und natürlich Das Quilt Kollektiv.

Die vielen wunderbaren Gespräche, der rege Austausch unter den Teilnehmern und viel, viel Zeit zum Nähen haben den Tag in Windeseile vergehen lassen. Am späten Nachmittag haben sich rundum glückliche Gesichter nach Hause verabschiedet, häufig mit einem „Bis zu nächsten Mal!“.

Auch wir sind abends hundemüde ins Bett gefallen, aber sehr, sehr glücklich darüber, dass das Quilt Kollektiv bei euch auf so viel Begeisterung und Freude stößt und mein Kopf ist schon wieder voller Ideen.

Bis bald und fröhliches Nähen,

Friederike

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Kommentar verfassen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

X
X